In der Initiative “Brücken schaffen” (IBS) engagieren sich Einwohnerinnen und Einwohner, die sich für einen friedlichen, liebens- und lebenswerten Dresdner Norden und Teilhabe für alle hier lebenden Menschen einsetzen. Viele Mitglieder der Initiative unterstützen bereits seit mehreren Jahren Asylsuchende in Dresden.
Die Initiative „Brücken schaffen“ möchte Möglichkeiten zur Integration und Begegnung bieten.

Wo kommen wir her und was wollen wir erreichen?

Infolge der anhaltenden Proteste gegen geplante Asylbewerberheime in Dresden-Klotzsche trafen sich Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Kirchen, Parteien, Schulen, des Festspielhauses Hellerau, Ortsbeirats und der Verwaltung sowie einzelne interessierte Bürger am 19.01.2015 im Klotzscher Rathaus. Gemeinsam wurde die Gründung der Initiative „Brücken schaffen“ beschlossen. Durch die Unterstützung von Menschen in allen Lebenslagen soll der Abbau von Ängsten, die Entwicklung von Toleranz für Vielfalt in unserer Gesellschaft, ein lebendiges, respektvolles und demokratisches Miteinander und der Zusammenhalt im Dresdner Norden gefördert werden.

Wie sind wir organisiert?

Die Initiative „Brücken schaffen“ lud am Freitag, den 20.02.2015 Bürgerinnen und Bürger zu einem Vernetzungstreffen ins Festspielhaus Hellerau ein, dem ca. 70 Einwohner und Einwohnerinnen folgten. Die Anwesenden verteilten sich auf die verschiedenen Arbeitsgruppen. Ziele wurden lebhaft miteinander diskutiert und der Arbeitsauftrag gemeinsam formuliert.

Gründung der Arbeitsgruppen

Wen sprechen wir an?

Alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine, Schulen, wissenschaftlichen Institutionen und Verwaltungseinrichtungen sowie Initiativen des Dresdner Nordens sind bei uns herzlich willkommen. Wenn auch Sie sich an einer der Arbeitsgruppen der Initiative “Brücken schaffen” beteiligen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail.

>> Ihre Spende kann uns bei der ehrenamtlichen Arbeit helfen!

Unsere Arbeitsgruppen (siehe auch die Extraseite der AGs im Menü):

AG Dialog mit der Bürgerschaft
AG Hilfestellung im Alltag & Freizeit
AG „Sprache“
AG Interkultureller Austausch

Koordinationsgruppe
E-Mail koordination @ bruecken-schaffen.de